Überlänge! 23m

So steht es hinten auf den neuen Bussen der MVG. Viele Fahrgäste auf den Buslinien 53 und 60 waren heute erstaunt, da hing hinter dem Bus gleich noch ein Bus – genauer gesagt, ein Anhänger. Zehn Exemplare dieser sogenannten Buszüge setzt die Münchner Verkehrsgesellschaft seit heute ein.

Neuer Buszug der MVG in SchwabingIch hab es mir nicht nehmen lassen und eine (mehrstündige, alle Linien und eingesetzten Fahrzeuge umfassende) Probefahrt unternommen. Nachdem ich in fast jedem Bus von mehr oder weniger geschulten Fahrgastbefragern zu meiner Meinung bezüglich der Buszüge interviewt wurde, will ich euch meinen ersten Eindruck nicht vorenthalten:

Durch die geringe Anzahl an Sitzplätzen bieten die Anhänger reichlich Platz für Kinderwägen und Rollstühle und wirken gleichzeitig sehr geräumig. Während der Fahrt sind kaum Motorengeräusche zu hören und das Fahrverhalten ist vergleichbar mit herkömmlichen Bussen.

Fahrkartenautomat Solaris Urbino MVG München

Dennoch gibt es einige Kritikpunkte, die mir auf den ersten Blick aufgefallen sind. Beim Drücken des Haltewunschs ertönt ein lautes “TÜÜÜT”, nach spätestens 3 Haltestellen wünscht man sich, es möge keiner den Wunsch verspüren, auszusteigen. Außerdem befindet sich im Anhänger kein Fahrscheinautomat. Dies jedoch macht der im Zugfahrzeug angebrachte Automat wett, da er neuesten Generation angehört. So kann man erstmals auch im Bus das komplette Angebot an Fahrkarten erwerben, auch mit Banknoten.
Auch wenn die neuen Busse keinen Ersatz für einen mittelfristigen Ausbau der Trambahn bieten können, so ermöglichen sie doch, auf überlasteten Linien flexibel zusätzliche Kapazitäten bereitzustellen.

Wer sich selber einen Eindruck von den Gespannen machen möchte, dem seien von Montag bis Freitag die Buslinien 53, 60, 140, 141  und 170 empfohlen.

Update: Zusätzliche Infos und Fotos findet Ihr auch in den Tramgeschichten!

3 Gedanken zu „Überlänge! 23m

  1. Dome

    Bin grad dran vorbeigefahren und war sehr verwundert. Danke für die Aufklärung!

    Viel Erfolg weiterhin bei der Bekämpfung des Blogdämons “Prokrastination”.

    Antworten
  2. Tom

    Ich hab heute Ausschau nach dem neuen Bus gehalten, wollte eigentlich mit der Linie 53 eine Proberunde drehen. Hat leider nicht geklappt. 3x war ich an der falschen Haltestelle bzw. im falschen Bus und so konnte ich den neuen Buszug nur aus der “Ferne” beobachten.

    Mal sehen ob ich morgen dazu komme, einen neuen Anlauf zu starten. :)

    Antworten
  3. Pingback: Der Avenio – Die neue Tram für München | 8000 München 40

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>